pixelgewitter #41 am 27. september
 [ on air ]

pixelgewitter #41 am 27. september

Pixelgewitter Sich mit Gewalt in Videospielen zu beschäftigen bedeutet sich einem Thema mit vielen unterschiedlichen Aspekten zu nähern. Denn die Debatte geht weit über die Phrase „Killerspiel“ hinaus. Vielmehr gilt es die Wahrnehmung der nicht-zockenden Gesellschaft von gewalthaltigen Videospielen genauso zu berücksichtigen, wie die Wirkung der digitalen Gewalt  auf den Zocker und viele weitere Ebenen. Damit wir uns im Pixelgewitter diesem weiten Feld überhaupt in einer adäquaten Weise nähern können, haben wir uns externe Verstärkung geholt:

 

Michael Schulze von Glaßer hat sich die Zeit genommen und in einem ausführlichen Telefoninterview dabei geholfen dieses schwierige Thema näher zu beleuchten.

 

Michael ist Masterstudent der Politikwissenschaften und verdient sich seine Brötchen als freier Journalist, unter anderem für Telepolis und TAZ.  Neben einigen Artikeln zur politischen Ebene von Gewalt und der Rolle vom Militär in Computerspielen betreibt Michael auch einen eigenen Blog und einen Youtube-Kanal zum Thema. Beide Adressen sind in jedem Fall einen Besuch wert.

 

 

Die neuste Ausgabe des Pixelgewitters gibt es immer Freitags um 19 Uhr auf hochschulradio düsseldorf (Livestream) und dann auch einen Tag später im Archiv auf hochschulradio.de.



Wer eine Folge des Pixelgewitters verpasst haben sollte: In unserem Archiv findet ihr nocheinmal alle Folgen zum nachhören Online!
Die Wiederholungen vom Pixelgewitter hört ihr immer Sonntags um 19 Uhr und für alle Nachtschwärmer Montags um 23 Uhr!

pixelgewitter #41 gibt es dann wie gewohnt am 27. September

Wir freuen uns übrigens über Fanpost: Entweder anpixelgewitter[at]hochschulradio[dot]de oder als kleine Botschaft an @pixelgewitterauf Twitter!