soundskala top 15 / die songs des jahres 2020
 [ on air ]

soundskala top 15 / die songs des jahres 2020

Es wieder DIESE Zeit des Jahres angebrochen, wo alle auf das vergangene Jahr zurück blicken. Klar, mit Corona ist dieses Jahr einiges passiert, das wir wohl nicht so gerne gehabt hätten. Aber mit Musik wird bekanntlich oft einiges besser. Am Ende des Jahres blickt deshalb Dennis Rettberg wie jedes Jahr darauf zurück was uns 2020 musikalisch geboten hat. Mit dabei sind die Top 15 Musiktipps, welche Songs ihr aus 2020 mitnehmen solltet; inklusive Newcomer*innen-Empfehlungen und auch einem kurzen Ausflug in aktuelle Releases.

Die Soundskala Top 15

Heute ausnahmsweise tatsächlich mal „nur“ als Liste. Alle Songs sind aber bei eurem Streamingdienst des Vertrauens hörbar!

  1. Platz: The Big Moon – Your Light
  2. Platz: Tame Impala – Lost in Yesterday
  3. Platz: Dream Wife – Hasta La Vista
  4. Platz: Daði Freyr – Thing About Things
  5. Platz: Arlo Parks – Hurt
  6. Platz: Mura Masa – Deal Wiv It (feat. Slowthai)
  7. Platz Alfie Templeman – Obvious Guy
  8. Platz: Fontaines D.C. – A Hero’s Death
  9. Platz: My Ugly Clementine – Who
  10. Platz: Bicep – Apricots
  11. Platz: Zugezogen Maskulin – Exit
  12. Platz: London Grammar – Baby It’s You
  13. Platz: Joesef – Does It Make You Feel Good
  14. Platz: Powfu – Deathbed (feat. Beabadoobee)
  15. Platz: Alice Phoebe Lou – Witches

Rubriken

Kurztipps im Dezember (aktuelle Releases): Arlo Parks – Caroline, Young Franco – Fallin‘ Apart, Loyle Carner – Yesterday

Honourable Mentions (ebenfalls gute Songs, die es knapp nicht in die Top 15 geschafft haben): The 1975 – If You’re Too Shy, Celeste – Stop This Flame, beabadoobee – Worth It, Slowthai – Feel Away (feat. James Blake & Mount Kimbie), Leoniden – L.O.V.E

Newcomer*innen des Jahres (die nicht in den Top 15 sind): Provinz, Park Hye Jin, Cassia, Aitch, Children