rushhour am montag / 28. juli
 [ on air ]

rushhour am montag / 28. juli

Um 15.00 Uhr begrüßt euch heute Vicky am Mikrofon. Bis 18.00 Uhr begleitet sie euch mit folgenden Themen durch die Rushhour:

 

Am Samstag wurde in Dortmund ordentlich getanzt. Das Juicy Beats Festival hat tausende Musikbegeisterte in den Westfalenpark gelockt. Ina Holev aus der hochschulradio-Redaktion war ebenfalls dabei und berichtet in der ersten Stunde von der Stimmung bei dem Ein-Tages-Festival.

 

Schon wieder wurde eine Give-Box in Düsseldorf abgefackelt. Erst vor kurzem zerstörten Unbekannte die Givebox in Wersten, nun hat es die Givebox am Kirchplatz erwischt.

 

Erst vergangene Woche haben Zollbeamte am Düsseldorfer Flughafen Tassen mit Nazimotiven sichergestellt. Ganz ähnliches ereignete sich auch in Dortmund, wo ein Möbelhaus nostalgische Tassen mit Hitler-Porträt verkauft hat. Warum das kein Fall für die Justiz ist, erfahrt ihr bei uns in der zweiten Stunde.

 

Wer nach dem Studium in der Wissenschaft bleiben will, darf sich in Zukunft beim Habilitieren oder Promovieren nicht länger als 6 Jahre Zeit lassen. Das regelt das Wissenschafts-Zeitvertrags-Gesetz. Was das konkret bedeutet und warum diese Zeitspanne kaum ausreicht, weiß Miriam.

 

Außerdem verschenken wir 2×2 Tickets für das Minus-PollerWiesen-Festival, das am Sonntag in Köln stattfindet und in diesem Jahr sein 5-jähriges Jubiläum feiert! Also, einschalten ab 15 Uhr auf der 97,1 oder per livestream