rushhour am montag / 20. april
 [ on air ]

rushhour am montag / 20. april

rushhourMan könnte meinen, der Sommer steht vor der Tür, oder? Das liegt aber vor allem an den Sonnenscheinen, die aus den Boxen schallen: Rebecca und Jan sind ab 15 Uhr im Studio und haben das folgende in der rushhour eingepackt:

 

Das schönste für viele von euch: Bald dürfen Bücher für Lehrzwecke digitalisiert werden. Das hat jetzt der Bundesgerichtshof entschieden. Was das jetzt für die Studis heißt, erklären wir euch!

 

Die Verhandlungen zwischen DB und Gewerkschaft wurden von GDL-Chef Claus Weselsky als gescheitert bezeichnet. Wir haben die Infos, wie es jetzt weitergeht und womit man in der kommenden Woche rechnen muss.

 

Die 1:Face ist eine Uhr, die es in vielen verschiedenen Farben gibt. Das Spannende: Jede andere Armband-Farbe unterstützt einen jeweils anderen karitativen Zweck. Mehr dazu in der Sendung!

 

Ein vermummter Mann, der Angela Merkel ein Sturmgewehr an den Kopf hält. Ein solches Bild hing in der Leipziger Hochschule für Grafik und Buchkunst. Hing? Ja, seitdem ein CDU-Politiker das Gemälde eines Leipziger Studierenden gesehen hat, hängt es nicht mehr dort. Alles weiter gibt’s in der rushhour!

 

Die läuft von 15 bis 18 Uhr auf der [97.1] oder im Livestream. Rebecca, Jan und das ganze Team freuen sich auf euch!

 

 

Gemälde eines Leipziger Kunst-Studenten (Kommentar)

Ein Leipziger Kunststudent hat ein Bild gemalt, auf dem Bundeskanzlerin Angela Merkel von einer vermummten Gestalt mit einem Sturmgewehr bedroht wird. Der Europaabgeordnete und CDU-Politiker Hermann Winkler hat das Werk in der Leipziger Hochschule für Grafik und Buchkunst gesehen und dafür gesorgt, dass es abgehängt wird. Jan Czarnulla behandelt in diesem Kommentar, ob das im Rahmen der Meinungs- und Kunstfreiheit überhaupt legitim sein kann.