rushhour am mittwoch / 2. märz
 [ on air ]

rushhour am mittwoch / 2. märz

rushWir haben  eine neue Couch in der Redaktion. Obwohl wir es uns natürlich gerne gemütlich machen würden, sind wir trotzdem produktiv für euch gewesen.

 

Unter anderem haben wir uns mit einem ernsten und auch unschönen Thema auseinandergesetzt: Rassismus im Unialltag. Damit sieht sich gerade die Uni Köln und auch der AStA konfrontiert, denn bei einer Umfrage auf dem Campus hat es von einigen Studierenden teils sehr rassistische Äußerungen gegeben. Katharina Letzelter vom AStA hat darüber mit Redakteurin Anni Stosberg gesprochen. Das Interview könnt ihr hier noch einmal nachhören:

 

 

 

Die „Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten“ ist auch heute ein Thema bei uns in der rushhour. Redakteurin Cigdem Ünlü hat noch einmal zusammengefasst, welche hilfreichen Tipps es morgen Abend in der Universitäts-und Landesbibliothek für Studis gibt:

 

 

 

Donald Trump ist im Vorwahlkampf für die Präsidentschaftswahlen zur Zeit ziemlich erfolgreich. Am „Super Tuesday“ konnte er sieben Bundesstaaten für sich gewinnen. Viele schütteln aber nur den Kopf, wenn es um Donald Trump und seine Ansichten geht. Julia Rieger aus der Redaktion hat mal auf dem Campus der Heine-Uni nachgefragt, was Studis so von Trump halten:

 

 

 

Musikredakteurin Ina Holev war am Samstag auf einem Konzert der Band Foals. Die Indie-Band aus dem britischen Oxford hat im Kölner Palladium gespielt. Ina verrät, wie ihr das Konzert gefallen hat und ob sie die Band weiterempfiehlt: