rushhour am freitag | 4. märz
 [ on air ]

rushhour am freitag | 4. märz

rushhourEs muss sich was ändern! Das sagen viele aber wenige tun es am Ende. Wir sind aber aktiv geworden und haben etwas für den heutigen Freitag geändert. Auch wenn es nur die Stimme für die heutige rushhour betrifft. Ab 15 Uhr steht jedenfalls für euch Jan Czarnulla in der rushhour hinter dem Mikrofon.

 

Wobei „ändern“ eigentlich schon ein gutes Stichwort ist. Denn optimalerweise hat sich die Einstellung von manchen zu Hausarbeiten gestern Abend geändert. In der Universitäts- und Landesbibliothek Düsseldorf hat gestern nämlich die Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten stattgefunden. 6 Stunden lang wurde darüber geredet und gehandelt wie man der Prokrastination den Kampf ansagt. Wir waren dabei und sagen euch wie es war.

 

Nach dem Schreiben der Hausarbeit, hat man sich natürlich verdient auch mal zu entspannen. Die Musik der britischen Sängerin Lapsley dürfte da sicherlich helfen. Sie steht nämlich für leicht verträumten und nachdenklichen Elektropop, der aktuell auch in den campuscharts gut ankommt. Heute veröffentlicht sie ihr Debütalbum Long Way Home. Wir haben reingehört und sagen euch ob es empfehlenswert ist.

 

Zum Schluss blicken wir noch auf ein politisches Thema der letzten Woche. Denn in Karlsruhe wurden erste Verhandlungen geführt, ob man die rechtsradikale NPD verbieten solle. 3 Tage lang haben die Richter des Bundesverfassungsgerichts darüber beraten und verhandelt. Wir berichten über Hintergründe und weitere Vorgänge in dem Prozess.

 

Dazu blicken wir natürlich auf Neues aus der Welt und vom Campus und geben euch wie immer Tipps für die Abendplanung. Wo? In der rushhour mit Jan, gleich ab 15 Uhr.