rushhour am Donnerstag | 8. Oktober
 [ on air ]

rushhour am Donnerstag | 8. Oktober

rushhourMoneten, Zaster, Kröten, Moos oder einfach nur Geld. Das meist grüne Zahlungsmittel hat viele Namen und regiert bekanntermaßen laut einem Sprichwort die Welt. Darüber stolpern kann man auch. Warum hört ihr in der rushhour mit Dennis ab 15 Uhr.

 

Geld kann nützlich sein. Geld kann Freude machen. Geld kann einen aber auch hinter schwedische Gardinen bringen. Der Chef des internationalen Fußballverbandes FIFA, Joseph Blatter, kann davon ein Lied singen. Zusammen mit Michel Platini, dem Chef des europäischen Fußballverbandes, wurde er jetzt für 90 Tage suspendiert. Er soll nämlich 2 Millionen Schweizer Franken an  Platini, überwiesen haben. Alles aus dem Topf der FIFA. Deswegen ermitteln die Schweizer Behörden jetzt gegen Blatter. Was das für Folgen hat und warum die FIFA trotzdem noch viel Arbeit vor sich hat, erfahrt ihr später in der Sendung.

 

TTIP steht hart in der Kritik. Gegen das geplante Freihandelsabkommen zwischen Europa und den USA finden seit Wochen verschiedene Demonstrationen und Protestveranstaltungen statt. Auch auf dem Campus der Heinrich-Heine-Uni hat es schon einige Informationsveranstaltungen dazu gegeben. Bei einer Unterschriftenaktion wurden jetzt bereits 3,3 Millionen Stimmen gegen TTIP der EU Kommission in Brüssel vorgelegt. Aktuelle Informationen zu TTIP gibt es gegen 16 Uhr.

 

Rollt den roten Teppich aus. Düsseldorf erwartet nämlich hohen Besuch und der stammt ausnahmsweise mal nicht aus Hollywood sondern aus Madrid: Königin Letizia von Spanien ist am Freitag im Museum Kunstpalast zu Gast um dort eine Ausstellung zu eröffnen. Wir haben bei euch auf dem Campus einmal nachgefragt, was für königliche Plätze Düsseldorf eigentlich bereit hält. Denn royalen Besuch hat auch Düsseldorf nicht alle Tage.

 

Außerdem gibt natürlich wie immer Aktuelles von Campus, aus der Welt und neue interessante Musik. Das alles in der rushhour mit Dennis, ab 15 Uhr auf der [97.1].