richtig nachhaltig
 [ on air ]

richtig nachhaltig


Wir haben nur eine Umwelt und die wird gerade mit Füßen getreten. Im Sinne der Friday for Future-Bewegung hat sich da ein bisschen was getan. Die Schwedin Greta Thunberg hat es angestoßen – jetzt macht die ganze Welt mit. Aber nicht nur da ist erkennbar, dass es eben dieses Umdenken gegeben hat.

Es gibt viele Anknüpfungspunkte. Zum Beispiel nachhaltige Mode, Lebensmittel, Rezepte oder sogar die Forschung. Alles für unsere Umwelt.

Die Nachhaltigkeit wird in dieser Woche unser Thema sein. Auf den Kanälen von CampusTV und hochschulradio düsseldorf bekommt ihr was auf die Augen und auf die Ohren!

Alle Themen im insider auf der [97.1] .
Die Clips zur Nachhaltigkeit findet ihr hier.

FairTrade-Uni

Umfrage: Kati Meyer | Thema: Die Heine Uni ist eine Fair Trade Uni – doch wie affin für die Nachhaltigkeit sind die Studis der Heine Uni? Da gehen die Meinungen auseinander von „auf jeden Fall“ bis „ne, zu teuer“ ist alles dabei.

Mode aus Plastik

Interview von Saskia Schlesinger mit Florian Möneke (Surfshirt) | Thema: Mode aus Holz oder alten Plastikflaschen. Geht nicht? Doch geht! Nachhaltige Mode ist gerade im Kommen und eine Nische, die auch für Studierende interessant sein kann.

Fridays for Future

Interview: Tim Neumann mit Lukas Mielczarek |Thema: Immer freitags demonstriert Fridays For Future in Düsseldorf für eine andere Klimapolitik. Lukas Mielczarek von FFF Düsseldorf hat uns erklärt, was sie bisher erreicht haben – und was auch nicht.

Bericht: Jonas Dirker |Thema: Freitags gehen Schülerinnen und Schüler auf die Straße. Die Fridays for Future Bewegung stehen an, ausgelöst durch Greta Thunberg, gibt es die Bewegung jetzt in aller Welt – auch in Düsseldorf gibt es die Protestaktion.

Ab in den Urlaub – aber nachhaltig

Bericht: Delband Nabizadeh | Thema: Nicht nur im Alltag, sondern auch im Urlaub ist Nachhaltigkeit wichtig, denn nachhaltiges Leben ist auch im Urlaub möglich.

Mülltrennung – Wer die Wahl hat, hat die Qual…

Bericht: Paula Blaschke | Thema: Mülltrennung ist wichtig für die Umwelt. In Deutschland wid der Müll in fünf Kategorien getrennt. Da weiß man manchmal gar nicht so genau, was in welche Mülltonne kommt…

Bio ist nicht gleich bio

Bericht: Yvette Schröder | Thema: Gefühlt hat heutzutage jedes Produkt im Supermarkt ein Bio-Siegel. Es stehen allerdings nicht alle Siegel automatisch für eine gute Bio-Qualität.

Lass rüberwachsen…

Bericht: Alicia Kiljan | Thema: Thema: Essbarer Bioabfall? Das sogenannte Regrowing ist ein neuer Trend im Bereich „Zero Waste“. Die Idee: Reste von Gemüse einfach wieder einpflanzen.

Nachhaltigkeit in der Musik?

Bericht: Laura Mertens |Thema: Schon mal darüber nachgedacht was es braucht, damit ihr einen Song streamen könnt? Dahinter steckt nämlich zB viele Serverenergie. Eine neue Studie hat das jetzt untersucht. Wir haben deshalb geschaut wie ihr auf ungewöhnliche Weise Klimaschutz im Alltag betreiben könnt.

Aber was sagt ihr eigentlich zu dem ökologischen Fußabdruck von Streaming? Wir waren auf dem Campus unterwegs und haben euch nach eurer Meinung gefragt.

Umfrage 1
Umfrage 2

Nachhaltig shoppen

Teil 1

Bericht: Jonas Dirker | Thema: Wie können sich Studierende nachhaltig einkleiden. Klamotten, Möbel oder Haushaltsgeräte. Das alles geht ganz gut. Reporter Jonas Dirker ist mit seinem Mitbewohner losgezogen.

Teil 2

Bericht: Jonas Dirker | Thema: Sünden der Modeindustrie lassen sich ganz schnell finden. Aber worauf muss man denn achten, wenn man auf faire Mode setzen möchte?

Teil 3

Bericht: Jonas Dirker | Thema: Jonas Dirker hat mit seinem Mitbewohner die ganze Woche bereits nachhaltig geshoppt. Heute ist Kassensturz – hat es sich gelohnt? Und gibt es vielleicht sogar noch andere Wege nachhaltig Produkte zu kaufen?

Wie hältst du es mit dem Fleisch?

Bericht: Jonas Dirker | Thema: Es ist ein wenig die Gretchenfrage in Sachen Ernährung. Wie hältst du es mit dem Fleisch? Immerhin wissen wir, dass zu viel Fleisch auch nicht gut für uns und die Umwelt ist. Wir waren deshalb bei einem Ernährungsworkshop vom Studierendenwerk.