politur am donnerstag / 3. juli
 [ on air ]

politur am donnerstag / 3. juli

Logo für die Politur

Heute um 18.00 Uhr auf der 97.1 oder im Live-Stream mit Paul.

 

Unsere Themen im Überblick – Wenn ihr direkt auf die einzelnen Überschriften klickt, könnt ihr den jeweiligen Beitrag noch einmal anhören und runterladen:

Die Lage in Israel vor der Eskalation?

Irak: die radikale ISIS-Miliz rückt weiter vor

Nach der SP-Wahl: welche Koalitionen könnten sich bilden?

Kritik nach der „Psycho-Studie“ von Facebook

Gauck blockiert die Diätenerhöhung

Juncker – was der neue Kommissionspräsident für Europa bedeutet

Wird die Bundeswehr bald mit Drohnen ausgestattet?

100 Jahre danach: das Attentat von Sarajevo und der Ausbruch des Ersten Weltkriegs

 

Nachrichten am 3. Juli 2014

Campusnachrichten am 3. Juli 2014

 

 

Bei Anregungen, Anmerkungen, Lob und Kritik, schreibt uns eine E-Mail an politik[at]hochschulradio.de – wir freuen uns über eure Post!

 

Die Themen im Detail:

Die Lage in Israel vor der Eskalation?

Seit Sonntag ist es traurige Gewissheit. Die drei mutmaßlich von der Hamas entführten israelischen Schüler Ejal Jifrach, Naftali Fraenkel und Gil’ad Sha’ar sind tot. Seitdem ist die Lage in Nahost aufgeladender denn je. Ob nun eine erneute Eskalation der Gewalt droht, dass erfahrt ihr heute in der politur.

 

Irak: die radikale ISIS-Miliz rück weiter vor

Der Irak wird momentan von Angst und Schrecken beherrscht. Die sunnitische ISIS-Miliz kämpft mit größter Härte nämlich nach wie vor darum den kompletten Irak einzunehmen. In ihrem Gebiet, dass mittlerweile vom Nordirak bis nach Syrien reicht, hat die ISIS nun sogar ein Kalifat ausgerufen. In der politur werfen wir gleich einen Blick auf den Stand der Dinge aber auch auf das Verhalten der USA im ISIS-Konflikt. Zudem wird die Frage beantwortet, welche Rolle dem Iran eigentlich zukommt.

 

Nach der SP-Wahl: welche Koalitionen könnten sich bilden?

Nur 7,22% der Wahlberechtigten haben in diesem Jahr das Studierendenparlament an der HHU gewählt. Trotzdem laufen nun natürlich die Koalitionsverhandlungen auf Hochtouren und da es keinen klaren Sieger gab, loten alle Listen im Moment ihre Möglichkeiten. Maximilian Rieger hat sich deswegen bei den Listen umgehört und bringt euch auf den aktuellen Stand der Lage.

 

Kritik nach der „Psycho-Studie“ von Facebook

Dass Facebook alle Daten, die wir preisgeben, gerne nutzt und Geld damit macht, ist ja nichts neues. Doch jetzt wurde öffentlich, dass Facebook Anfang 2013 eine Psycho-Studie durchgeführt hat – ohne das Wissen der Nutzenden. Bei 690.000. Facebook-Mitgliedern wurde eine Woche lang der Newsfeed manipuliert. Man wollte herausfinden, wie sich positive und auch negative Emotionen in Netzwerken wie Facebook verbreiten. Wegen des Experiments und der zweifelhaften Vorgehensweise steht Facebook nun heftig in der Kritik.

Juncker – was der neue Kommissionspräsident für Europa bedeutet

Jetzt also doch: Nach vielen Querelen auf der europäischen Politikbühne wurde Jean-Claude Juncker von europäischen Rat für das Amt des Kommissionspräsidenten nominiert. Doch was bedeutet das eigentlich? Wird die Macht des Parlaments dadurch wirklich gestärkt? Tritt Großbrittanien nun aus der EU aus? Sophie Blasberg aus unserer Redaktion war zur heißen Phase in Brüssel und berichtet in der Sendung, wie Juncker dort gesehen wird.

 

Wird die Bundeswehr bald mit Drohnen ausgestattet?

Kommende Woche muss Verteidigungsminsterin Ursula Von der Leyen ihre Entscheidung, ob sie für oder gegen eine Anschaffung von Drohnen ist, verkünden. Das Thema wurde im Bundestag heiß disskutiert und es gibt auch schon Tendenzen, wie ihre Entscheidung ausfallen könnte. Mehr dazu in der politur.

 

Gauck blockiert die Diätenerhöhung

Im Februar diesen Jahres hat sich die große Koalition auf eine Diäten-Erhöhung geeinigt. Bundespräsident Gauck hätte dieses Gesetz unterschreiben müssen, damit es ab dem 01. Juli in Kraft getreten wäre. Dies hat er jedoch nicht gemacht. Seine juristischen Berater haben Zweifel, weswegen die Prüfung noch weiterhin anhält.

 

Das Attentat von Sarajevo und der Ausbruch des Ersten Weltkrieges

Am 28. Juni 1914 fiel in Sarajevo der erste Schuss des ersten Weltkrieges. Geschossen hatte der Terrorist Gavrilo Princip [Gawrilo Printschip], ein bosnischer Serbe und seine Kugel traf den Thronfolger Österreich – Ungarns, Franz Ferdinand. Das Attentat gilt als Auslöser des ersten Weltkrieges der genau einen Monat später begann. Aber was ist damals genau passiert in Sarajevo? Claudio Minardi hat es heraus gefunden.

 

Dazu gibt es die neuesten Nachrichten des Tages und vom Campus…