insider am mittwoch / 8. april
 [ insider ]

insider am mittwoch / 8. april

insiderGuten Morgen Düsseldorf, guten Morgen NSA!
Der erste insider im neuen Semester mit Sven hat es ganz schön in sich! Kurz gesagt: Ab 8.00 Uhr geht es um die NSA, Penisse und Starbucks.

 

 
Fast jeder zweite Amerikaner ist wenig bis gar nicht besorgt über die Aktivitäten der NSA. Die sehen das ziemlich gechillt. Bis jetzt, denn US-Moderator John Oliver fragte Edward Snowden, ob die NSA auch Penis-Fotos sammelt. Seitdem diskutiert ganz Amerika über das #DickPicProgram. Wir gehen der Frage nach, was das wohl mit Terrorismus-Bekämpfung zu tun hat.

 

 
Starbucks sorgt wieder für Schlagzeilen. Aber diesmal geht es nicht um Steuern, sondern um ein neuartiges College-Programm: Starbucks will jedem Mitarbeiter einen College-Abschluss ermöglichen. Dafür stellt das Unternehmen rund 250 Millionen Dollar bereit, von denen die Mitarbeiter über Teilstipendien oder bedarfsorientierte Hilfen profitieren sollen. In Kooperation mit der Fernuniversität Arizona State University stehen knapp 50 Studiengänge zur Auswahl. In den USA schließt etwa die Hälfte aller College-Studierenden ihre Ausbildung nicht ab. Grund dafür sind meist die hohen Kosten von mehreren zehntausend Dollar pro Semester.

 

 
Juniorprofessor Kálmán Graffi ist von academics.de zum Nachwuchswissenschaftler des Jahres 2014 ausgezeichnet worden. Bei uns spricht er über sein Forschungsgebiet, die Sicherheit in sozialen Netzwerken, und die Situation für Nachwuchswissenschaftler.

 

 
Freier Eintritt ins Schauspielhaus für Studis? Kostenloses Fahrradausleihen für Studis? Was an anderen Universitäten längst Realität ist, davon träumen wir an der HHU noch. Aber wieso? Wir zeigen euch, was andere Unis auf die Beine gestellt haben und fragen beim HHU-AStA nach, wieso es das alles bei uns nicht gibt.

 
Das und mehr hört ihr ab 8.00 Uhr in eurem insider auf der [97.1].