insider am Mittwoch / 26.06.2013
 [ insider ]

insider am Mittwoch / 26.06.2013

Unter dem Motto „sank you for listening to hochschulradio“ versucht der insider mit Tobi heute ab 8 Uhr den lethargischen Wetterverhältnissen zu trotzen und so widmen wir uns viel lieber den Versuchen der Deutschen Bahn das Grauen einer jeden Englischlehrerin zu lindern und die alltäglichen Anglizismen abzubauen. Ein wenig schade, da das ja doch meist das einzige Vergnügen auf einer Reise mit der Deutschen Bahn darstellte…

 

Ein wenig ernster beschäftigen wir uns dann aber doch mit den immer weiter steigenden Mietpreisen in und um Düsseldorf. Dabei im Fokus: Was verspricht die Landesregierung gerade in Anbetracht der erwarteten Studierendenströme zum Doppelabijahrgang eventuell einmal umzusetzen.

 

Nicht minder Interessant werden die eventuell einmal eintretenden Schritte der Bundesregierung gegen die Abhörmechanismen von Großbritannien und denVereinigten Staaten sein. Wir schauen aber erstmal auf die direkten Reaktionen der sich verantwortlichen fühlenden Politiker im deutschen Kabinett – da herrscht nämlich keineswegs Einigkeit in Empörung und Echauffierung.

 

Anders als in der us-amerikanischen Gesetzgebung. Da herrscht scheinbar Einigkeit dabei, ein historisches Gesetz zu kippen, dass afroamerikanische Einwohner vor ungleichen und diskriminierenden Wahlmöglichkeiten schützen soll – es bestehe kein Bedarf mehr nach solch einem Gesetz. Klar, das hat die letzte Wahl ja auch eindrucksvoll gezeigt.