insider am freitag / 5. februar
 [ insider ]

insider am freitag / 5. februar

insiderEs geht in die heiße Phase – sowohl was den Karneval angeht, als auch die Prüfungen. Deswegen gab es heute im insider am Freitag mit Maxi eine Menge Service für euch: Wie lerne ich am besten? Was steckt hinter dem Portal „Sciebo„?  Und wie bekomme ich eigentlich möglichst gut einen Kater? Die Antworten auf diese Fragen und ein Interview mit der französischen Elektroswing-Band Caravan Palace könnt ihr hier nochmal nachhören!

 

 

Sciebo: „Wir legen unsere Hand dafür ins Feuer, dass die NSA nicht auf die Daten zugreifen kann!“

Seit dieser Woche können Studierende der HHU die NRW-Hochschul-Cloud „Sciebo nutzen. Der Cloud-Service soll den Studierenden die Möglichkeit geben, neben kommerziellen Anbietern wie „Dropbox“ ihre Daten sicher mit ihren Kommilitonen teilen zu können. Wir haben mit Hans-Dieter Weckmann, dem Leiter des Zentrums für Informations- und Medientechnologie der HHU über die Vorteile und die Bedienung von „sciebo“ gesprochen.

 

 

Tipps und Tricks, um einen richtig üblen Kater zu bekommen!

Die Karnevalssaison ist an ihrem Höhepunkt angelangt und neben den Kostümen gehört natürlich auch eine gehörige Portion Alkohol zum Feiern dazu. Und damit ihr euren Freunden nach der großen Karnevalssause auch so richtig ehrlich davon berichten könnt, was für einen Kater ihr habt, hat Niklas Fortmann für euch ganz viele völlig ernstgemeinte Tipps, damit ihr den besten Kater eures Lebens bekommt!

 

 

 

Wir lernen lernen

Die Prüfungsphase steht vor der Tür und damit steht praktisch jeder von uns vor der Herausforderung, irgendetwas zu lernen. Aber wie lernt man eigentlich am besten? Stephan Korfe hat sich mal Studien zum Thema „Lernen“ angeguckt und sagt euch, auf welche drei Dinge ihr beim Lernen besonders achten solltet und ob es soetwas wie „auditive“ oder „visuelle“ Lerntypen gibt.

 

 

 

Caravan Palace: „Wir möchten einfach die Musik machen, die wir mögen!“

Am Mittwoch waren Caravan Palace im Gloria in Köln und haben dort für ein begeistertes Publikum gesorgt, inklusive unseres Moderators Maxi. Der durfte schon im Vorfeld des Konzerts mit Zoe und Hugues sprechen und hat von die beiden unter anderem gefragt, wie die Zusammenarbeit innerhalb der sechsköpfigen Band funktioniert (oder auch nicht) und ob die Musik von Caravan Palace irgendwann mal Erfolg im Mainstream feiern kann.

 

Teil 1: Wie wurde Caravan Palace gegründet und wie hat sich die Musik über die Jahre entwickelt?

Teil 2: Wie läuft die Zusammenarbeit innerhalb der Band und kann Caravan Palace Mainstream-Erfolg haben?

 

Psychedelisch und barfuß – Tame Impala

Nach der Veröffentlichung des Erfolgsalbums „Currents“ kommen Tame Impala 2016 endlich wieder auf Europatour! Mit ihrer Mischung aus psychedelischem Rock und 70er Jahre Discosound wurde die Band um den Multiinstrumentalisten Kevin Parker 2015 endgültig zum Kritikerliebling. Aber Tame Impala schafften es auch, mit ihren catchy Melodien im Mainstream Fuß zu fassen. Selbst Popstar Rihanna zählt zu den Fans und veröffentlichte auf ihrem letzten Album ein Tame Impala-Cover.

 

Der letzte Deutschland Auftritt von Tame Impala war auf dem Lollapalooza Festival in Berlin: Kevin Parker barfuß, psychedelische Lichtshow, mehrstimmige Gitarren die über das Festivalgelände klingen. Das kam so gut an, dass die aktuelle Show in Berlin ausverkauft ist. Fans aus Köln und Umgebung haben jedoch noch Glück gehabt. Für das Konzert am 9. Februar im Palladium sind noch Karten vorhanden. Unterstützt werden die Australier dabei von ihren Landsleuten von Jagwar Ma, die ebenfalls experimentellen Pop mit Psych-Anleihen machen. 38 Euro kosten die Karten, die gibt es bei allen bekannten Vorverkaufsstellen. Um 20 Uhr geht’s los.