hochschulradio [97.1] empfiehlt: LIVE – Bon Iver in Köln
 [ oben ]

hochschulradio [97.1] empfiehlt: LIVE – Bon Iver in Köln

Als Songwriter, Sänger und Multiinstrumentalist Justin Vernon 2007 sein Albumdebut ›For Emma, Forever Ago‹ im Alleingang in einer Jagdhütte in Wisconsin aufnahm, konnte er noch nicht ansatzweise erahnen, wie sehr diese Platte einschlagen sollte. Seine melancholischen Indie-Folk Songs, die zwischen eindringlich leise und eruptiven Lärmausbrüchen pendeln wie Vernon selbst zwischen hoher Kopf- und voller Bruststimme, waren jedenfalls das Konsensthema des Reeperbahn Festivals 2008.

 

Von da aus ging’s 2009 in restlos ausverkaufte Clubs und auch weltweit in immer größere Konzertsäle. Zuletzt machte Justin Vernon von sich reden, als er mit Kanye West für die Singles ›Monster‹ und ›Dark Fantasy‹ zusammen arbeitete.
Der heiß erwartete Nachfolger zum Debütalbum ist schlicht ›Bon Iver‹ betitelt (VÖ: Ende Juni). Laut NME kündigte Vernon an, dass das zehn Songs starke Album zumindest textlich an ›For Emma, Forever Ago‹ anknüpfen wird.

 

Ach ja, das beliebte Thema: Der Bandname und seine Aussprache. Da sich Bon Iver aus dem Französischen ›Bon Hiver‹, was soviel wie ›guter Winter‹ bedeutet, ableitet, spricht man ihn korrekt ›bon iewehr‹ aus (und nicht etwa ›bonn eiwer‹ ).

 

Montag, 09.07.2012 ab 19 Uhr, Open Air am Tanzbrunnen, Köln, BON IVER.