filmfrequenz am mittwoch / 12. november
 [ filmfrequenz ]

filmfrequenz am mittwoch / 12. november

Heute ab 19 Uhr mit Alex und diesen Themen:

 

Auf der Bühne führen sie ein glamouröses Leben. Im privaten Leben jedoch werden sie ausgegrenzt. Die Rede ist von sechs Travestie-Künstlern, die ein Theaterstück aufführen. Es heißt „Gardenia“ und so heißt auch der Dokumentarfilm, der davon handelt: Gardenia – Bevor der letzte Vorhang fällt. Morgen kommt die Doku ins Kino.

 

Filme über das Erwachsenwerden gibt es einige – da nimmt man einen kleinen Kinderschauspieler und wenn er dann älter ist, tauscht man ihn aus. Ratz fatz geht das. Aber nicht beim Film Boyhood. Hier hat der Regisseur Richard Linklater über 11 Jahre lang gedreht und den Schauspielern dabei zugesehen, wie sie älter werden. Als der Film ins Kino Anfang Juni ins Kino kam, wurde das von Kritikern gefeiert. Jetzt gibt es Boyhood auch auf DVD.

 

Wo kommt eigentlich der Strom her, damit euer Radio läuft oder euer PC? Ja, aus der Steckdose – aber wie kommt der dahin? Irgendwie mit Solar und Wind und Atomkraftwerke gibt’s ja auch noch. Energiegewinnung ist so ein Thema, von dem wir so ein bisschen wissen, aber auch vieles nicht. Macht Energie ist ein Dokufilm, der das ändern will und den es jetzt neu auf DVD gibt.

 

Kevin Costner ist einer der großen Action-Stars aus Hollywood. Man kennt ihn zum Beispiel aus „Man of Steel“ oder natürlich aus dem Klassiker „Bodyguard“. Irgendwie muss Costner immer irgendwen beschützen oder behüten. So auch in 3 Days to Kill. In dem Thriller, der jetzt neu auf DVD erschienen ist, hat Costner nur noch kurze Zeit zu leben und will sich eigentlich nur um seine Tochter kümmern.

 

Vor knapp zwei Wochen hatte eine Legende des Films Geburtstag: Bud Spencer wurde 85. Die Filme, die er gemacht hat, sind schon fast zeitlose Klassiker. Meistens war da ja sein kongenialer Partner Terence Hill an seiner Seite, aber das war nicht immer so. Zwischendurch haben die beiden gebürtigen Italiener auch Solo-Filme gemacht. Einer dieser Filme ist Joe, der Galgenvogel aus dem Jahr 1968. Der Galgenvogel ist Terence Hill und der Film ist jetzt ganz frisch aufpoliert noch mal auf Bluray erschienen.

 

Genau so frisch aufpoliert wurde 1941, einer der ersten Film von Steven Spielberg. Die Kriegskomödie ist Teil der Steven Spielberg Director’s Collection, in der einige Klassiker des Großmeisters teilweise zum ersten Mal auf Bluray erschienen sind.

 

Das Orga-Team hat alle Hände voll zu tun, denn es wird ernst: Nächsten Mittwoch wird die Heine-Uni wieder zum „Mini-Cannes“, wenn das Filmfest Düsseldorf startet. Über zwei Tage an der Uni und an einem Abend im Filmmeuseum könnt Ihr Euch dort nationale und internationale Kurzfilme ansehen – und Euer liebster Film erhält auch noch einen Preis. Alle Infos zum Programm findet Ihr hier.