emiliana torrini kann mehr als nur „jungle drum“
 [ zu hause ]

emiliana torrini kann mehr als nur „jungle drum“

etorriniNach Kings Of Convenience, Kettcar und Marianne Dissard steht nun am 29.01.2010 ein weiterer atemberaubender Künstler im Rahmen der Pop-Abo-Reihe auf der exklusiven Bühne des Konzerthauses in Dortmund. Über Brisbane, Tokyo, Istanbul und Prag kommt Emiliana Torrini für ein einziges Konzert nach Deutschland. Als Tochter eines italienischen Gastwirtes und einer Isländerin wuchs Emilíana in Kópavogur, in der Nähe von Reykjavik auf und kam schon im zarten Alter von sieben das erste Mal in den Kontakt mit Musik.

Über Schulchor, Opernschule und verschiedene Bandaktivitäten (ua. GusGus und Spoon) kristalisierte sich schnell ihr Talent heraus. Sie arbeitet inzwischen nicht nur als Sängerin, sondern auch als erfolgreiche Komponistin und Produzentin. 2004 wurde sie beispielsweise für die Komposition und Produktion von Kylie Minogues Hit Slow mit einer Grammy-Nominierung belohnt. Als moderne Cosmopolitin versteht sie es dass Publikum weltweit durch ihren warmen, akutstischen und teils von elktronischen Elementen durchzogenen Sound aus der Reserve zu locken. Ein absolutes Muss für jeden Konzert- und Musikliebhaber..

Tickets und weitere Informationen unter:

http://www.popabo.de/