der kulturkompass / 7. -14. september
 [ kulturkompass ]

der kulturkompass / 7. -14. september

Bald ist es soweit – bald eröffnen die kulturellen Institutionen in Düsseldorf! Bis dahin hat Düsseldorf dennoch ein paar Besonderheiten im Petto. Diese hört auf der [97.1] oder auch in unserm Livestream – immer

Freitags um 13.00 und 15.00 Uhr oder Samstags um 13.00, 15.00 und 19.00 Uhr.

 

 

 

 

Ins Bild Gerückt: Die Ausstellung ‚At That Time‘ von Colin Penno

In der Ausstellung ‚At That Time‘ werden Fotografien, Installationen, Bilder und Skulpturen gezeigt, vom Essner Fotograf Colin Penno. Dabei nimmt das Thema ‚Raum‘ eine besondere Stellung ein. Der Raum ist Impulsgeber und Quelle für Transformation.

At That Time eröffnet am 6. September um 19 Uhr im Rahmen der Kunstpunkte 2013. Die Offizielle Eröffnung ist am Montag, 9. September um 19 Uhr im Walzwerk Null.

Weitere Infos: https://www.facebook.com/events/211278199037447/

 

Auf der Leinwand: Der Film Portugal. Mon Amour

 

Kulturelle Identität ist ein heikles Thema für Auswanderer. So auch fürMaria und José aus Portugal. Sie leben in Paris und sind vollkommen integriert. Sie ist eine Consierge und er ein Vorarbeiter in einer Baufirma. Etwas Sehnsucht nach Portugal haben sie dennoch. Durch ein Erbe werden sie dazu gebracht ihre alte Heimat nochmal zu besuchen.

Bis Mittwoch läuft Portugal. Mon Amour im Atelier im Savoy. Karten kosten 7 Euro.

 

Mehr Infos:http://www.portugal-mon-amour.de/inhalt

 

Im Mittelpunkt: Tag des offenen Denkmals

Beim Tag des offenen Denkmals präsentiert die Stadt Düsseldorf 30 Denkmäler und Bauten, die unter Denkmalschutz stehen. Dazu gibt es Filmvorführungen und Führungen. Zwischen einigen Punkten gibt es Oldtimer Shuttlebusse der Rheinbahn. Der Tag des offenen Denkmals ist am Sonntag 7. September von 11 bis 18 Uhr. Alle Veranstaltungen dazu sind kostenlos und können ohne Voranmeldung besucht werden.

 

Mehr Infoss:https://www.duesseldorf.de/denkmalschutz/veranstaltung/

 

Auf der Leinwand: Der fremde am See im bambi

Hochsommer in Südfrankreich – ein türkisblauer Badesee fungiert als Ort wo sich Homosexuelle Männer treffen. Hin und wieder verschwinden sie miteinander im Gebüsch. Nur Franck findet selten jemanden, bis Michel auftaucht, der fremde am See. Er ist geheimnisvoll, düster und sexy. Es wird schnell klar, dass Michel gefährlich ist

 

Mehr Infos: http://www.kino-zeit.de/filme/der-fremde-am-see