der kulturkompass / 04.10. – 10.10
 [ kulturkompass ]

der kulturkompass / 04.10. – 10.10

 

Der Kulturkompass lässt Euch auch dieses Wochenende nicht hängen!

 

 

Es gibt wieder viele spannende Kulturtipps zu hören.

 

 

 

Schaltet ein am Freitag um 13 und 15 Uhr oder am Samstag um 13, 15 und 19 Uhr und seid dabei, wenn es heißt:

 

Auf der Leinwand

Der Geschmack nach Apfelkernen

Es beginnt mit dem Tod der Großmutter, der eine gespaltene Familie wieder vereint. In dem Haus, dass der Enkelin Iris vererbt wird, finden sich spannende Erinnerungen aus alter Zeit und nach und nach schaffen es die Familienangehörigen die Geschichte der Großmutter Iris aufzuarbeiten. Die Geschichte basiert auf dem gleichnamigen Roman von Katharina Hagena und wird nun in verschiedenen Kinos, u.a. im Metropol auf der Leinwand gezeigt. Karten kosten dort ermäßigt 5,50 Euro.

 

http://www.geschmackvonapfelkernen-derfilm.de/

 

Auf der Bühne

Die Zirkusshow Afrika Afrika

Mit Tanz, Akrobatik, Gesang und Musik verzaubert die Show Afrika Afrika schon zum zweiten Mal Düsseldorf. Es gibt neben den Highlights aus der ersten Show atemberaubende Stunts und Performances zu sehen. Die FAZ schrieb in ihrer letzen Kritik: „Ein Besuch dieser Show sollte vom Arzt verschrieben werden.“ Afrika Afrika könnt ihr am Mittwoch im Capitol Theater um 20 Uhr sehen. Karten kosten ab 32 Euro aufwärts.

 

Ins Bild gerückt

Stille Wahrnemung

Studierende und Absolventen der Kunstakademie haben in Zusammenarbeit mit zwei Künstlern aus St. Petersburg ein Experiment gewagt: Klassiche Kunst verschmilzt mit moderner. Dabei entstanden Neuinterpretationen von Klassikern aus der Kunst- und Filmkunstgeschichte. Zu sehen gibt es die Ausstellung bei Kunst im Tunnel bis zum 3.November, Dienstag bis Sonntag von 11 bis 18 Uhr für nur drei Euro.

 

http://www.kunst-im-tunnel.de/d/aktuell/index.html

 

Im Mittelpunkt

Die Oper Luisa Miller

Vor ziemlich genau 200 Jahren wurde der italienische Komponist Giuseppe Verdi geboren. Anlässslich dieses Geburtstages zeigt die Deutsche Oper am Rhien ein eher weniger bekanntes Stück seiner Werke – die Oper „Luise Miller“. Ein tragisches Drama um Liebe und Tod, mit einer außergewöhnlichen Inszenierung, die für Diskussionen bei der Premiere sorgten. Zu sehen gibt es Luise Miller noch bis zum 2. November im Opernhaus Düsseldorf. Karten gibt es ermäßigt für 10 Euro.

 

http://www.rheinoper.de/de_DE/events/detail/11554337/calendar

< ![endif]–>