90minuten am sonntag / 22. märz
 [ on air ]

90minuten am sonntag / 22. märz

hp fotoDröhnende Motoren, quietschende Reifen und eine karierte Zielflagge. Das Alles erwartet uns in der März-Ausgabe unseres neuen Sportmagazins 90minuten. Denn in diesem Monat geht es um Motorsport. Ab 18:00 Uhr führt Dennis Rettberg durch die heutige Sendung und hat diese Themen parat.

 

Die Rallye Monte Carlo ist traditionell das Motorsportereignis, das die Motorsportsaison Ende Januar eines jeden Jahres eröffnet. Das macht die Rallye aus dem Fürstentum nämlich bereits seit 1973. Dabei existiert sie sogar noch länger. Konsequenterweise hat sich die Rallye Monte Carlo in der Zeit verändert, mit der Folge, dass es eine historische Rallye Monte Carlo gibt. Alexander Werth ist in einem Rennwagen mitgefahren, der bei der historischen „Monte“ antritt und hat sich die Details erklären lassen.

 

 

Rolf Kienen atmet Motorsport. Er ist Vorsitzender des Rhein-Ruhr Racing Teams und nimmt regelmäßig an Motorsportveranstaltungen für historische Wagen teil. Dazu ist er seit Jahrzehnten im Motorsport-Business aktiv. Er war bei uns im Studio im Gespräch und ihr hört

 

 

 

Motorsport ist ein teurer Zeitvertreib. Autos müssen entworfen werden, die Technik eingekauft oder angefertigt werden und die Fahrer wollen auch bezahlt werden. Wie kommt es dann, dass eine Gruppe Studierender der Fachhochschule Düsseldorf in einer solchen Rennserie mit einem Team mitfährt? Anni Stosberg hat sie befragt und sagt euch auch, was es mit der Formula Student Electric auf sich hat.

 

 

 

Sicherheit im Motorsport ist ein großes und wichtiges Thema. Einer, der dafür sorgt, dass die Fahrer in der Formel 1 selbst bei schweren Unfällen gut geschützt sind, ist Peter Bürger. Er stattet seit 1997 einen Großteil des Fahrerfeldes mit Helmen aus, auf seine Expertise vertraut unter anderem Sebastian Vettel. Bürger ist bei jedem Rennen an der Strecke, seinen Laden hat er aber gar nicht weit weg von Düsseldorf in Dormagen, wo Maximilian Rieger ihn besucht hat.

 

 

Trotz der hohen Sicherheit, die Formel 1 steckt in einer Krise. Weniger Zuschauer, weniger Geld für die Teams und auch wenig Zukunft? Seit Monaten wird angesichts der jüngsten Insolvenzen der Teams Marussia und Caterham und der andauernden finanziellen Probleme der Hinterbänkler diskutiert inwiefern die Formel 1 noch Sinn macht. Dennis Rettberg zeigt in einem Kommentar einen möglichen Weg aus der Krise.

 

 

Auch wenn unser Fokus in dieser Woche auf Motorsport liegt, gibt es natürlich einen Blick auf die aktuellen Themen des Sports. In unserer ersten halben Stunde werden wir uns deswegen mit der Entscheidung des Deutschen Olympischen Sportbundes, Hamburg als deutsche Bewerberstadt in das Rennen um Olympia 2024 zu schicken, und mit der Free Agency in der NFL beschäftigen.

 

Dazu gibt es die Sport-Kurznachrichten der Woche in 90sekunden.

Das ist unsere Startaufstellung für die März-Ausgabe von 90Minuten. Ab 18:00 Uhr mit Dennis Rettberg auf der [97.1] oder im Livestream.