90minuten am Sonntag / 19. Juli
 [ on air ]

90minuten am Sonntag / 19. Juli

11647247_936190783114410_159346420_nFast überall herrscht Sommerpause, aber nicht bei uns! Maxi Rieger begrüßt euch ab 18:00 Uhr zur Juli-Ausgabe unseres Sportmagazins „90minuten“, das heute den Schwerpunkt auf das größte studentische Sportereignis der Welt legt: der Universiade!

 

Die Universiade ist praktisch das studentische Pendant zu den Olympischen Spielen. Seit 1959 messen sich alle zwei Jahre im Winter und Sommer Studenten aus der ganzen Welt in verschiedenen Sportarten und hat sich in dieser Zeit zur zweitgrößten Multisportveranstaltung nach den Olympischen Spielen entwickelt. An der 28. Sommer Universiade, die im südkoreanischen Gwangju stattfand und am Dienstag zu Ende gegangen ist, nahmen rund 13.000 Studierende aus über 150 Nationen teil. 120 der Athleten stammten aus Deutschland und einen von ihnen, den Stabhochspringer Marvin Caspari, haben wir bei uns im Studio begrüßt. Er hat uns dann eine Stunde lang auf eine Reise in die Stadien und das Leben in Südkorea mitgenommen.

 

„Man vertritt die deutsche Nation und möchte zeigen, was man kann“ – Marvin Caspari über den Stabhochsprungwettbewerb bei der Universiade 2015

 

 

 

„Meine Mama wollte nie, das ich zum Fußball gehe“ – Marvin Caspari über seine Anfänge als Stabhochspringer und seine weitere Karriere

 

 

 

“ Die Stimmung war einfach super locker“ – Marvin Caspari über das Zusammenleben mit 13.000 anderen Studierenden bei der Universiade

 

 

 

„Leistungssport ist unser Job und wenn wir dafür keine Entlohnung bekommen, ist es schwierig, da auf einem hohen Niveau Leistung zu bringen“ – Marvin Caspari über sein Leben als Nachwuchssportler und die Vereinbarkeit von Sport und Studium

 

 

 

„Mein Ziel sind die richtigen Olympischen Spiele und die Europameisterschaft 2018 in Berlin an“ – Marvin Caspari über seine sportlichen Ziele