campfire 2019 / vom medienhafen ans lagerfeuer
 [ aktion ]

campfire 2019 / vom medienhafen ans lagerfeuer

Vom 31. August bis zum 1. September heißt es bei uns „vom Medienhafen ans Lagerfeuer“! Es findet nämlich das Campfire Festival in Düsseldorf statt. Wir sind live mit dabei und senden insgesamt 15 Stunden live vom Festivalgelände. An den zwei Festivaltagen sprechen wir mit Menschen aus Journalismus, Medien und Co. und bringen euch das Festival live in’s Radio. Außerdem stellen wir euch die Highlights hier zum „Nachhören“ und „Nachschauen“ zur Verfügung.

Vom 31. August bis zum 1. September heißt es bei uns „vom Medienhafen ans Lagerfeuer“! Es findet nämlich das Campfire Festival in Düsseldorf statt. Wir sind live mit dabei und senden insgesamt 15 Stunden live vom Festivalgelände. An den zwei Festivaltagen sprechen wir mit Menschen aus Journalismus, Medien und Co. und bringen euch das Festival live in’s Radio. Außerdem stellen wir euch die Highlights hier zum „Nachhören“ und „Nachschauen“ zur Verfügung.

campfire

Das Campfire Festival ist das Festival für Journalismus und digitale Zukunft. In diesem Jahr findet es zum dritten Mal statt. Standort ist direkt vor dem Landtag NRW. In mehr als ein Dutzend Programmzelten wird dort nicht nur über Journalismus informiert; es wird diskutiert, Kontakte ausgetauscht und viel viel mehr. Veranstaltet wird das Festival von CORRECTIV – Recherchen für die Gesellschaft.

interviews

Auch am zweiten Tag waren bei uns viele unterschiedliche Menschen zu Gast. Thematisch haben wir auch an diesem Tag über Politik, Medien und Kultur gesprochen.

Andreas Vogt über die politische Bedeutung von Bürgermedien

Andreas Wolfers über die Ausbildung der Henri-Nannen Schule

Anke Vehmeier über Lokaljournalismus

Annika Honnef über Campusradio

Boris Rosenkranz über Medienkritik und Übermedien

Can Dündar über Pressefreiheit in der Türkei

David Schraven über Correctiv und Campfire Organisation

Ellen Ehni über Bevölkerungsumfragen in der Berichterstattung

Eva Quadbeck über die Chefredaktion der Rheinischen Post

Florian Bauer über investigativen Sportjournalismus

Florian Pustlauk über Lokal- und Campusradio

Horst Eckert über Medienvertrauen und Politik

Jan Kawelke und Vassili Golod über Podcasting und den Machiavelli Podcast

Julia Gerlach über Amal Berlin

Laura Gitschier über die Heute-Show, Satire und Politik

Mandy Wiegand über die Campfire-Festival-Orga und das Fazit zum Schluss

Maria Hering und Miriam Lenz über die Bedeutung von studentischen Medien

Peter Frymuth über die DFB Fizepräsidentschaft und Sportjournalismus

Serap Güler über Integration

Stanley Vitte über den DJV

Thomas Kutschaty über Opposition und Medien

Vivien Leue über Podcasting

Wiebke Möhring über Lokaljournalismus

momente direkt vom festival

Neben vielen Interviews haben wir zahlreiche Livemomente eingefangen. Wir haben für euch die Festivalstimmung On-Air gebracht. Dabei haben wir live vom Gelände geschaltet, unterschiedliche Orte besucht, Besuchende befragt, Blicke in andere Zelte geworfen und vieles mehr.

Blick auf den Tag, das Festivalgelände und Location

Eröffnungsveranstaltung am ersten Tag

Ein Blick ins Zelt der Friedrich-Ebert-Stftung

Kulinarisches für die Mittagspause

Diese Seite befindet sich noch im Aufbau. Bald findet ihr hier noch viele weitere Beiträge und Mitschnitte.

Campfire auf der 97.1 – vom Medienhafen ans Lagerfreuer