90minuten am sonntag / 18.oktober
 [ on air ]

90minuten am sonntag / 18.oktober

11647247_936190783114410_159346420_nHeute wurde getanzt bei hochschulradio düsseldorf! Die 90minuten im Oktober haben sich nämlich größtenteils dem Tanzsport gewidment und vorallem den Tanzkursen, die ihr beim Hochschulsport Düsseldorf belegen könnt. Außerdem durfte Maximilian im Studio Mona Lachmann, Christian Janßen und Mike Heinemann begrüßen, die alle über ihre Leidenschaft für’s Tanzen gesprochen haben und einen Einblick in die Wettbewerbskultur gegeben haben. Und extra obendrauf gab es noch ein Interview mit Stefan Grüner vom E-Traxx Team der Hochschule Düsseldorf über den aktuellen Stand der Entwicklung des studentischen Rennwagens in Düsseldorf. All das gibt es jetzt für euch nochmal zum Nachhören!

 

1400 Studierende, 70 Teams, 1 Leidenschaft – Selber Rennwagen bauen! Unter diesen Vorzeichen gab es im September ein Treffen nahe von Parma in Italien, wo sich Studierende aus der ganzen Welt getroffen haben, um ihre Ergebnisse zu vergleichen und neue Ideen zu sammeln. Auch das Düsseldorfer E-Traxx von der Hochschule war vor Ort und Stefan Grüner berichtet im Interview über die Eindrücke und wie weit der eigene Wagen schon in der Entwicklung ist.

 

 

Tanzen ist ihre Leidenschaft, das wird sehr schnell klar, wenn man mit Mona, Christian und Mike redet. Mona tanzt beim STC Schwarz-Weiß Düsseldorf , Christian und Mike beim TSC conTakt Düsseldorf, einem Tanzverein, der sich ganz dem Equalitytanz verschrieben hat. Was es damit genau auf sich hat, erklären die beiden später, zunächst einmal haben wir alle drei gefragt, was die Faszination Tanzen ausmacht und was man mitbringen muss, um gut tanzen zu können.

 

 

Natürlich gehören zu einer Sportart auch Gelegenheiten, um gegeneinander anzutreten. Eine der besten Möglichkeiten für tanzende Studierende ist dafür das European Tournament for Dancing Students, dass zweimal im Jahr stattfindet. Am letzten Wochenende fand es im tschechischen Brünn statt und Mona berichtet über ihre Erfahrungen.

 

 

Tanzen verbindet man häufig noch mit der klassichen Pärcheneinteilung aus Mann und Frau. Doch schon seit vielen gibt es eine Vereine, die den Equalitytanz, das Tanzen mit gleichgeschlechtlichen Partnern, anbieten. Der TSC conTakt Düsseldorf ist so ein Verein und Christian erzählt im Interview, wie die Idee entstanden ist und welche Unterschiede es zwischen den gleichgeschlechtlichen und gemischten Paaren gibt.

 

 

Ob nun Mann – Frau, Mann – Mann oder Frau – Frau – Die Verbindung zwischen den Tanzpartnern muss stimmen. Daher haben wir Mona, Christian und Mike gefragt, wie man seinen perfekten Tanzpartner findet und welche Rolle die Trainer dabei spielen.

 

 

Mona hat über einen Kurs des Hochschulsports den Weg zum Tanzen gefunden und das ist auch nicht verwunderlich. Denn der Hochschulsport bietet ein breites Angebot an Tanzkursen an, unter anderem einen HipHop-Kurs. Was dort so passiert, hört ihr hier.

 

 

Wenn man die Wörter Pole-Dance hört, denkt man wahrscheinlich nicht an einen Sport, sondern an Nachtclubs. Wie falsch das ist, zeigt der Pole-Dance-Kurs des Hochschulsports, den Maximilian am Mittwoch besucht hat und dort selber mal probiert hat, an der Stange zu tanzen. Mit viel Spaß, aber mäßigem Erfolg.

 

 

 

Wer die Arbeit der Pole-Dancer unterstützen möchte und noch einen Kalender für das Jahr 2016 braucht, kann am Dienstag zwischen 11 und 14 Uhr vor der Bib einen Kalender mit Motiven von Pia und Co kaufen!

Neben HipHop und Pole-Dance haben wir auch noch einen dritten Tanzkurs des Hochschulsports besucht und zwar den mit der wahrscheinlich unbekanntesten Musik: Forro! Fabiana Taliani bringt auch die südamerikanischen Klänge und Bewegungen näher.

 

 

Und nach so viel Tanz stellt sich natürlich noch eine Frage: Was ist der „perfekte Tanz“?

 

 

In diesem Sinne wünscht euch das 90minuten Team viel Spaß beim nächsten Tanz!