politur am donnerstag / 30. august
 [ politur ]

politur am donnerstag / 30. august

Die Demonstrationen in Chemnitz sind seit Tagen das Top-Thema in den Nachrichten – mittlerweile nicht mehr nur in den deutschen. Außerdem gibt es an der Heine-Uni ab dem kommenden Semester ein Referat für trans, inter und nicht-binäre Studierende, auf dem Campus der Heine-Uni darf weiterhin nicht Fahrrad gefahren werden und der deutsche Staatshaushalt hat einen deutlichen Überschuss zu verzeichnen – die politur mit Laura Seithümmer.

 

 

Vertretung für alle

Interview von Laura Seithümmer mit Charlotte Kaiser | Thema: Das Studierendenparlaments der Heine-Uni hat am Montag ein neues Referat für trans-, inter- und nicht-binäre Studierende bewilligt. Es soll die aktuelle Gender-Projektstelle ablösen.

 

 

 

Chemnitz – und die Welt ist in Sorge

Bericht: Theresa Schültken | Thema: Demonstrationen, Gegendemonstrationen, Ausschreitungen. Das sind die Schlagwörter die aktuell im Zusammenhang mit Chemnitz fallen. Montag ging es los, ein Ende scheint zum aktuellen Zeitpunkt nicht in Sicht.

 

 

 

No biking no more

Bericht: Lena Bauer | Thema: Studierende und Fahrradfahren – das sind zwei Dinge die untrennbar miteinander verbunden scheinen. Auf dem Campus der Heine-Uni werden dieser Liebe aber Steine in den Weg gelegt. Hier heißt es nämlich: Fahrradfahren verboten.

 

 

 

Geldsorgen? Nein danke

Bericht: Philip Gercer | Thema: Die deutsche Staatskasse kann für das erste Halbjahr 2018 einen deutlichen Überschuss von insgesamt 48 Milliarden Euro zu verzeichnen. Dafür verantwortlich sind vor allem die niedrigen Zinsen und der aktuell guten Beschäftigungslage.