politur am donnerstag | 27. Juli
 [ on air ]

politur am donnerstag | 27. Juli

Von wegen Sommerloch! Vor der Sommerpause meldet sich die politur mit Maxi Rieger ein letztes Mal in diesem Semester mit den aktuellsten Entwicklungen in der Hochschulpolitik. Denn: Parallel zur Sendung findet die erste Sitzung des Studierendenparlament der HHU statt, dort soll ein neuer AStA-Vorstand gewählt werden. Und die Koalition, die diesen Vorstand stellen möchte, ist eine Überraschung. Die Jusos, die mit 5 Sitzen am meisten Plätze erhalten haben, sind nicht an einer Koalition beteiligt. Wir sprechen mit Spitzenkandidat Lukas Marvin Thum, woran das liegt. Stattdessen bilden RCDS, LHG, campus:grün und die Regenbogenliste eine Koalition, die gerade so die Mehrheit hat. Wie sich dieses Bündnis entwickelt hat und welche Pläne die Listen haben, fragen wir die designierte AStA-Vorsitzende Jenny Voss. Außerdem in der Sendung: Interviews mit Prof. Michael Haller, der den deutschen Tageszeitungen für die Berichterstattung über die Flüchtlingskrise ein schlechtes Zeugnis ausstellt, und Prof. Ute von Lojewski, die über die Gründe spricht, warum die Fachhochschulen in NRW die Studiengebühren für Nicht-EU-Studierende ablehnen.

 

„Ich habe die Fähigkeiten, die Motivation und die Zeit den Job zu machen. Das hat nichts mit meinen Brüsten zu tun!“

Interview von Maxi Rieger mit der designierten AStA-Vorsitzenden Jenny Voss (Regenbogenliste) | Thema: Sie ist diejenige, die ab heute Abend die Studierenden der HHU nach außen vertreten soll: Jenny Voss, Studentin der Sozialwissenschaften, Mitglied der Regenbogenliste. Wir haben sie gefragt, was sie für den Job befähigt und welche Ziele sich die Koalition gesetzt hat.

 

 

„Politisch macht das gerade keinen Sinn, was da gerade passiert!“

Interview von Maxi Rieger mit dem Spitzenkandidaten der Juso-Hochschulgruppe Lukas Marvin Thum | Thema: Die stärkste Kraft im Studierendenparlament – und trotzdem nicht im AStA. Bei den Jusos ist nach dem Wahlsieg Ernüchterung eingetreten. Wir fragen Lukas Marvin Thum, warum die Jusos es nicht geschafft haben, eine Mehrheit zu bilden.

 

 

„Die Journalisten haben ihre naheliegende Aufgabe nicht wahrgenommen!“

Interview von Maxi Rieger mit Prof. Michael Haller | Thema: „Die deutschen Medien haben versagt!“ – Das war die Zusammenfassung der ZEIT von einer Studie, die die tagesaktuelle Berichterstattung von Zeitungen während der Flüchtlingskrise untersucht hat. Der Leiter der Studie sieht diese Formulierung kritisch – stellt den Zeitungen insgesamt aber ein schlechtes Zeugnis aus.

 

(ungekürztes Interview)

 

(Zeitabschnitte: 00:00: Haben die Leitmedien die Aufgaben der Medien erfüllt? | 04:05: Warum sind die Leitmedien ihrer Aufgabe nicht nachgekommen? | 06:10: Wir können die JournalistInnen wieder mehr Perspektiven einbringen? | 07:45: Welche Rolle spielen die Leitmedien für andere Medien? | 09:00: Wie kann man als NachrichtenkonsumentIn mit der Nachrichtenflut umgehen? | 12:15: Warum ist Prof. Haller mit der Formulierung „Die deutschen Medien haben versagt“ unzufrieden? | 14:15: Gibt es die Hoffnung, dass sich die Redaktionen verändern?)

 

Plakate gegen Hass

Bericht von Laura Seithümmer | Thema: Vergangene Woche Montag haben Unbekannte die Uni mit islamfeindlichen Aussagen zugesprayt. Als Zeichen des Protests haben deswegen Mitglieder der Autonomen Referate des AStA Poster aufgehangen, auf denen sie sich mit Minderheiten solidarisieren. Sie kritisieren den AStA-Vorstand, der sie in dieser Frage nicht unterstützt hat.

 

 

„Ich habe gedacht: Das brauchen wir nun wirklich nicht!“

Interview von Maxi Rieger mit Prof. Ute von Lojewski, stellvertretende Vorsitzende der Landesrektorenkonferenz der Fachhochschulen NRW | Thema: CDU und FDP planen in NRW die Einführung von Studiengebühren für Nicht-EU-Studierende. Prof. Ute von Lojewski spricht sich stellvertretend für die Hochschulen in NRW gegen die Pläne aus, da sie die Internationalisierung gefähren könnten.

 

 

Selbstkritik und Abschied

Kommentar von Maxi Rieger | Thema: In der Politik kann viel passieren, in der Hochschulpolitik kann alles passieren. Das musste auch unser Moderator Maxi Rieger wieder mal erleben. Vor drei Wochen hatte er noch ausgeschlossen, dass es eine Koalition ohne Jusos und mit LHG geben würde. Falsch! Aber gerade diese Unwägbarkeiten macht die Berichterstattung über das SP interessant – umso schwerer fällt Maxi sein Abschied aus der politur.