hochschulradio empfiehlt: open source festival / 9. juli
 [ konzerte ]

hochschulradio empfiehlt: open source festival / 9. juli

OSF16_Grafik mit Bands_quadrat

Klappernde  Pferdehufe, Wetteinsätze, Sektausschank. So sieht es normalerweise auf der Düsseldorfer Galopprennbahn aus. Am 9. Juli findet sich dort jedoch ein ganz anderes Publikum zusammen. Musikfans aus ganz NRW strömen zur idyllischen Location mitten im Grafenberger Wald. Das Open Source Festival steht wieder an.

 

 

Das Open Source ist ein Tagesfestival, das Fans von deutschsprachigem Indie genauso wie LiebhaberInnen von Underground Hip-Hop glücklich machen wird. Große Namen sind genauso vertreten wie Newcomer. Dieses Jahr sind unter anderen die stylishen Österreicher von Bilderbuch dabei oder die Indie-Dancefloor-Klassiker Hot Chip. Auf der Mainstage kann man außerdem dem melancholischen Sound von Get Well Soon lauschen oder bissigen Indie-Pop von Schnipo Schranke. Auf der Carharrt WIP Stage geben die Düsseldorfer von Stabil Elite ein Heimspiel – mit Krautrock-beeinflusstem Pop. Gespannt kann man auch auf alternativen HipHop von GAIKA oder Oddissee sein. Newcomer sind beim Open Source auf der Young Talent Stage zu finden.

 

 

Neben der Musik stellen auch kreative Gruppen ihre Produkte vor, es gibt Essen, Bier und alles was das Festivalherz sonst so begehrt. Nur ohne nerviges Camping eben. Die Tickets kosten im Vorverkauf 36 Euro, an der Abendkasse 46 Euro. Auch wir vom hochschulradio sind dabei und berichten von unseren Festivaleindrücken.