awareness week / 8. bis 12. januar
 [ hintergrund ]

awareness week / 8. bis 12. januar

 

Barrieren auf dem Heine-Campus

Interview von Lena Bauer mit Frank Enders (Sozialreferent) | Thema: Heute startet die Awareness Week an der HHU. Studium ohne Barrieren steht heute im Fokus.

 

 

Genderstereotypen und Diskriminierung

Bericht: Laura Seithümmer | Thema: Im Rahmen des Awareness-Wekk haben Studierende gestern über Sexualität und Geschlechter diskutiert.

 

 

 

Der Dienstag: Geschlecht und Sexualität

Bericht: Laura Seithümmer | Thema: Am Dienstag ging es um sexuelle Orientierungen, Rechte, Probleme und Diskriminierungen – sowohl von außen, als auch innerhalb der einzelnen Gruppierungen.

 

 

Antimuslimische Diskriminierung

Interview von Cigdem Ünlü mit Farhan Latify (Vorsitzender Muslimischen Hochschulgemeinde Düsseldorf) | Thema: Bei der Awareness-Week steht heute die antiislamische Diskriminierung im Fokus.

 

 

 

Ein buntes Zeichen

Kommentar: Tim Neumann | Thema: Die Awareness-Week ist ein buntes Zeichen – gegen Diskriminierung und Vielfalt. Ein nötiges Zeichen – sagt Tim Neumann.

 

 

Warum gibt es die Awareness-Week?

Interview: Laura Seithümmer mit Jennifer Voß und Katharina Sternke | Thema: Anlass für die Awareness-Week waren die islamfeindlichen Schmierereien an der Heine-Uni im vergangenen Semester. Aber es steckt noch mehr dahinter.

 

Vandalismus im AStA

Moderation: Laura Seithümmer | Thema: Vandalismus und Einbruchsversuche während der Awareness-Week: ob das zusammenhängt, konnte bis jetzt nicht geklärt werden.

 

die awareness week – bei hochschulradio!

-->

 

Der AStA der Heinrich-Heine-Universität möchte mit der Awareness Week ein Zeichen gegen Diskriminierung und für Vielfalt setzen. Wir haben die Veranstaltungen redaktionell begleitet und haben die Berichtehier für euch zusammengefasst.

 

 

Start der Awareness-Week

Bericht: Katharina Birkenbeul I Thema: Heute startet die „Awareness Week“ an der HHU. . Bis zum 12. Januar gibt es dazu einige spannende Veranstaltungen.… mehr

erstsemester-begrüßung an der hhu / 9. oktober

Am 9. Oktober hat die Heinrich-Heine-Universität die neuen Studierenden begrüßt. In Hörsaal 3A haben die Rektorin, die AStA-Vorsitzende, der Prorektor und der Bürgermeister gemeinsam das Smester eröffnet. Die Reden in voller Länge findet ihr hier.

Wir haben live von dem Info-Basar im Foyer der philosophischen Fakultät gesendet. Alle Interviews aus unsere hochschulradio-Lounge sind online abrufbar.

 

Rektorin Prof. Anja Steinbeck… mehr

studierendenwerk reduziert tutor-programm

 

 

Etwa 4.000 Wohnheimsplätze vermietet das Studierendenwerk in Düsseldorf. Das Tutor-Programm soll nun reduziert werden. Wir haben mit den beteiligten um die Gründe und mögliche Folgen der Reduzierung gesprochen.

 

 

 

 

 

 

Studierendenwerk

Interview von Tim Neumann mit Frank Zehetner (Geschäftsführer des Studierendenwerks)

 

http://hochschulradio.de/wordpress/wp-content/uploads/2017/03/StudiWerk-IV-Zehetner.mp3

 

Interview von Tim Neumann mit Charlotte Ballke (studentisches Mitglied im … mehr

mögliche wahl-manipulation an der heine-uni / 9. februar

 

Eine Manipulation der Wahl zum Studierendenparlament der Heinrich-Heine-Uni war möglich. Bei der Wahl im November gab es einen Weg, wie Studierende mehrfach wählen konnten. Im insider und in der politur haben wir ausführlich darüber berichtet. Hier veröffentlichen wir unsere Recherche-Ergebnisse, sodass ihr unsere Analyse möglichst gut nachvollziehen könnt.

 

 

Unsere Berichterstattung

Bericht: Tim Neumann | Thema: Studierende … mehr

hochschulradio goes Open Flair (2015)

Punkrock und Badesee, Hip Hop und Fachwerkhäuser. Seit 30 Jahren gibt es das Open Flair Festival im hessischen Eschwege. „Mit Headliner wäre es ein geiles Festival“ – so der selbstironische Slogan des Open Flairs, der auf vielen Shirts und Beuteln prangt.

  Einen richtigen Headliner gab es wirklich nicht, die Highlights sind über die Tage verteilt: Hippe Londoner Newcomerbands oder … mehr

Flüchtlinge an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Mit bis zu 5.000 Flüchtlinge Ende 2015 rechnete die Stadt Düsseldorf noch vor wenigen Monaten. Jetzt ist klar: Es werden wohl etwa 1.000 Flüchtlinge mehr sein, so Düsseldorfs Flüchtlingsbeauftragte Miriam Koch gegenüber unserem Sender. Doch alle Wohnungen sind voll und Flüchtlinge werden bereits in Zelten und Sporthallen untergebracht. Schuld daran ist die Politik, meint Koch.

 

Miriam Koch

In den Sporthallen der … mehr